Paletas | Magazin | Vom Brauseexperiment zum Eis am Stiel

Vom Brauseexperiment zum Eis am Stiel

07.04.2021

Eis am Stiel ist für viele Eisfans nicht mehr wegzudenken. Ob schnell auf die Hand oder zum Genießen auf einer sonnigen Bank, das Stieleis sorgt für eine erfrischende Abkühlung und macht glücklich. Doch wie kam es zu unserem geliebten Eis am Stiel und welche Erfinder stecken dahinter?

Was heute zum absoluten Klassiker an warmen Sommertagen gehört, entstand ursprünglich aus reinem Zufall:

 

1905 rührte sich der elfjährige Amerikaner Frank Epperson aus Brausepulver und Wasser eine süße Limonade, die er versehentlich auf der Veranda seines Elternhauses vergaß. Nach einer frostigen Nacht, in der die Brausemischung am hölzernen Rührstab festfror, war das erste Eis am Stiel geboren.

Der Junge wusste am nächsten Morgen zunächst nichts mit dem süßen Eisklumpen anzufangen, nahm ihn mit ins Haus und drehte den Becher, nachdem sich das Eis vom Becherrand abzulösen begann, um:

 

In seinen Händen hielt er den ersten Eislutscher, den er auch seinen Schulfreunden vorstellte. Diese schenkten seiner Entdeckung jedoch wenig Aufmerksamkeit, sodass die erfrischende Kreation schnell in Vergessenheit geriet.

Erst 18 Jahre später lebte der Eislutscher im heißen Sommer erneut auf und wurde von Epperson 1923 mit folgenden Worten zum Patent angemeldet:

 

„Gefrorenes Eis am Stiel ist die fortschrittliche Methode, gefrorener Süßware in attraktiver Form und angebrachter Weise verzehren zu können, ohne sie dabei durch Kontakt mit Hand, Teller oder Gabel zu beschmutzen“.

 

Im gleichen Jahr meldete auch der Süßwarenhändler Harry B. Burt aus Ohio das Patent zum Eis am Stiel an. Statt einem fruchtigen Wassereis, war seine Erfindung jedoch ein Vanilleeis mit Schokoladenüberzug. 1935 wurde dann das erste Eis am Stiel in Deutschland hergestellt und sorgt mit zahlreichen verschiedenen Sorten nach wie vor für große Begeisterung.

Das Paletas-Eis mit ganzen Fruchtstückchen und frischen Bio-Zutaten ist dabei etwas ganz Besonderes. Seit 2012 stellt die Berliner Manufaktur veganes Eis am Stiel her und kreiert neben fruchtigen Klassikern wie „Erdbeere Limette“ oder „Birne Holunder“ auch außergewöhnliche Eissorten wie „Gurke Zitrone“ und „Banane Karamell“. Purer fruchtig-kühler Genuss, von dem Frank Epperson sicherlich geschwärmt hätte.

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerzum Shop